Telefon 08171 - 21 49 10

Am Floßkanal 3, 82515 Wolfratshausen, Email: praxis@OneSmile-Zahnarzt.de

Vorhersagbarer Erfolg durch 3-D-Implantatplanung.

Dr. Bickel plant die Implantatposition mit großer Sorgfalt und bestimmt die Implantatposition nicht nur im Knochen, sondern auch digital zur künftigen Implantatkrone. Möglich wird dies durch den Einsatz des 3-D-Röntgengeräts (DVT) und dem CEREC-System von Sirona in der Praxis. Diese Daten werden in einem speziellen Implantatplanungsprogramm zusammengeführt. Daraus wird die optimale Implantatposition bestimmt und eine Bohrschablone konstruiert, damit dieses Ergebnis auch sicher im Mund umgesetzt werden kann.

Profitieren Sie von diesem herausragendem Plus an Know-How im Bereich der Implantologie und der CAD/CAM-Technologie.

 

Keine Kompromisse bei der Implantatplanung. 

Die perfekte Implantatposition im Knochen und zur Krone ist entscheidend für den Langzeiterfolg.

Basierend auf einem intraoralen Scan (Zähne werden abgefilmt) wird mit dem CEREC-System eine virtuelle prothetische Planung des implantatgetragenen Zahnersatzes vorgenommen. Diese Daten werden mit der 3-D-Röntgenaufnahme (DVT) in der Planungssoftware überlagert (gematched). So kann ein Implantat digtal im Knochen und zur Krone geplant werden. Dr. Bickel weiß, warum er sich sich die Zeit nimmt und die Implantatposition in der Glaileos Implantatplanungssoftware selbst exakt bestimmt. Damit er diese Planung in der Operation genau umsetzen kann, wird eine Bohrschablone (siehe Abb.) von der Planungssoftware konstruiert und von unserem zahntechnischen Labor mittels eines 3-D Druckers angefertigt. Diese Verfahren nennt man auch Backward Planning (vom Ergebnis rückwärts geplant).

 

bohrschablone

3-D-gedruckte Bohrschablone auf einem 3-D-gedrucktem Kunststoffmodell.

Einzelne Implantatkronen fertigen wir häufig - nach der Einheilung - aus einer Hybridkeramik im CEREC-Verfahren an. Die Kaukräfte werden durch das Material optimal absorbiert und das Implantat langfristig geschont.

Bei Implantaten steht für uns die Sicherheit an erster Stelle.

Die Vorteile für Sie:

  1. Ein gutes Gefühl für Sie und Ihren Behandler während der Operation.
  2. Perfekte prothetische Versorgung aufgrund optimierter Implantatposition.
  3. Beste Vorraussetzung für den Langzeiterfolg Ihrer implantatgetragenen Krone.
  4. Sicher im Ergebnis – chirurgisch und prothetisch: Ihre Erwartung und das Ergebnis stimmen überein.

 

CEREC trifft Galileo

CEREC meets GALILEOS/Implantatplanung 3-D

 

Eine optimale Implantatposition ermöglicht eine optimale prothetische Lösung.

Ziel einer Implantatversorgung ist heute eine durchgeschraubte Befestigung (okklusale Verschraubung) der Krone auf dem Implantat. Damit wird sicher vermieden, dass Klebereste auf der Implantatschulter (Rand des Implnatats) verbleiben. Diese stellen laut klinischen Studien die häufigste Ursache für Entzündungen am Implantat dar. Vorraussetzung ist allerdings eine optimale Implantatposition. Deshalb verwenden wir so große Sorgfalt auf die Planung.

Implantate verhindern das Beschleifen der benachbarten Zähne.

Das Implantat hat die Brücke ersetzt und das aus gutem Grund.

 

Implantate

Lücken zwischen zwei Zähnen wurden früher mit Brücken oder mit herausnehmbaren Teilprothesen versorgt. Dabei mussten die benachbarten Zähne meistens mit beschliffen werden, was für die Prognose der Zähne nicht günstig war.

Das Leben kann so schön sein


Ein herzliches Lachen, ein Kuss, ein gutes Essen - mit festen Zähnen kein Problem.
Dass vielleicht mal ein Zahn verloren ging, geht niemanden etwas an und Sie selbst möchten bestimmt auch nicht täglich daran erinnert werden.
Deshalb sind Zahnimplantate eine exzellente Lösung bei Zahnverlust.



Implantate verhindern ein Beschleifen und eine Überlastung gesunder Zähne. Allerdings: Implantate sind eine eigene Liga 

Wir erhöhen die Sicherheit und den Langzeiterfolg von Implantaten.

Indem wir den Knochen bereits bei der Zahnentfernung mit Knochenersatzmaterialien stabilisieren und minimalinvasive Techniken einsetzen.

Wir achten bereits bei der Zahnentfernung darauf, den Knochen zu erhalten.

Dank dem Benex-Extraktor gelingt es meist, Zahnwurzeln sehr sanft zu entfernen, ohne den umgebenden Knochen zu schädigen. Hierbei wird ein Zahn nicht “gerissen”, sondern mittels sanftem Zug in der Zahnachse aus dem Knochenfach mit einem Flaschenzugprinzip gezogen. Für den Erfolg der späteren Implantation ist der Knochenerhalt entscheidend.

Die knochenstabilisierenden Maßnahmen bereits bei der Zahnentfernung im Blick.

Nahezu 85% aller Zahnimplantationen sind heute mit knochenaufbauenden Maßnahmen verknüpft. (Quelle: Praktische Implantologie und Implantatprothetik/PIP/2/2011, Interview mit Christian Berger, Präsident des BDIZ EDI)

Bereits bei der Zahnentfernung schaffen wir optimale Voraussetzungen durch knochenstabilisierende Maßnahmen mit der Unterstützung von Knochenersatzmaterialien. Dadurch wird ein Knochenabbau bis zur späteren Implantation vermieden. Die spätere Implantation ist dann ohne weitere Komplikationen möglich. Dr. Bickel ist mit diesen Techniken bestens vertraut.

Nach der Einheilungszeit wird die Krone angefertigt und mit dem Implantat verbunden.

Implantatkronen mit digitaler Abformung - einfach Spitze.

Einzelzahnkronen auf Implantate können wir im CEREC-Verfahren mit digitaler Abformung. Dabei wird das Implantat im Mund mit der CEREC-Omnicam abgescannt. Die neue Krone konstruiert Dr. Bickel selbst am Computer. Das heißt, das Cerec-Programm liefert einen meist schon nahezu perfekten Vorschlag und Dr. Bickel verfeinert den Vorschlag nochmals nach seinen Vorstellungen. Nachfolgend wird die Krone aus einem vollkeramischen Block in der Praxis in CAM-Verfahren in wenigen Minuten herausgeschliffen. Danach wird die Krone noch im Eigenlabor mit der Titanbasis verklebt und poliert. Die Herstellung von Modellen entfällt.

Sie wollen sich über ein Implantat informieren? Vereinbaren Sie einen Termin

Über uns

Zahnärzte Dr. Bickel

Wir sind Zahnärzte aus Leidenschaft. Wir verbinden neueste Techniken mit jahrerlanger Erfahrung zu Ihrem Vorteil

Sie wollen einen Termin?

Schreiben Sie uns Kontakt oder rufen Sie uns an:
08171. 21 49 10